Vertrauliche Geburt

Wenn Sie nicht wollen, dass Ihre Schwangerschaft und die Geburt Ihres Kindes bekannt wird, können Sie Ihr Kind seit dem 1. Mai 2014 „vertraulich” zur Welt bringen, sodass niemand aus Ihrem Umfeld davon erfährt.

 

Eine vertrauliche Geburt hat das oberste Ziel, Sie und Ihr Kind zu schützen und die medizinische Versorgungen während der Geburt sicherzustellen. Im Unterschied zur gänzlich anonymen Geburt hat das Kind bei der vertraulichen Geburt die Möglichkeit, mit Vollendung des 16. Lebensjahres den Namen seiner Mutter zu erfahren, wenn keine dringenden Gründe dagegen sprechen.

Kommt für Sie eine vertrauliche Geburt in Frage, dann können Sie sich innerhalb unserer Öffnungszeiten, anonym, unter einem selbstgewählten Pseudonym, an unsere Beratungsstelle wenden. Wir beraten, begleiten und unterstützen Sie in allen Fragen zu Ihrer Schwangerschaft und Geburt des Kindes, unabhängig davon, ob Sie anonym oder vertraulich entbinden wollen. Wir unterliegen der Schweigepflicht.

 

Außerhalb unserer Sprechzeiten können Sie sich an das kostenfreie Hilfetelefon „Schwangere in Not” unter der Telefonnummer 0800-4040020 wenden oder Kontakt mit uns über den geschützten Zugang der bundesweiten Chat- und Mailberatung nach Postleitzahlenfilter aufnehmen. Ihr Anruf/Ihre Mail wird anonymisiert und Ihr Name wird nicht abgefragt.

 

Den grundsätzlichen Ablauf einer vertraulichen Geburt können Sie auf dem Informationsblatt für Schwangere nachlesen.

Für weiterführende Informationen können Sie unter „Downloads” eine Informationsbroschüre des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jungend (BMFSFJ) einsehen oder direkt auf deren Internetseite www.geburt-vertraulich.de nachlesen.

 

Gerne können Sie mit uns einen Termin im SkF Aschaffenburg vereinbaren.

 


Kontakt

Katholische Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen

Erbsengasse 9

63739 Aschaffenburg

 

Telefon: +49(0)6021/15206

 

E-Mail: schwanger@skf-aschaffenburg.de

 

Unsere Beraterin

Barbara Noll
Dipl.-Sozialpädagogin

 

 

Verwaltung

Anja Groß
Verwaltungsfachangestellte

 

Ilona Lapp

Verwaltungsfachangestellte