Lebenswirklichkeit in Bayern - Ein Projekt für Frauen und Kinder mit Migrationshintergrund

 

 

Der Sozialdienst katholischer Frauen (SkF) Aschaffenburg bietet mit dem Projekt „Lebenswirklichkeit in Bayern – Ein Projekt für Frauen und Kinder mit Migrationshintergrund“ ein regionales Kultur- und integratives Bildungsprogramm. Dieses sehr niederschwellige Angebot richtet sich speziell an Frauen mit Migrationshintergrund und fördert die Integration durch kulturelle Bildung.

 

 

Zielgruppe:

 

Frauen und Kinder mit Migrationshintergrund.

 

 

 

Das Projekt „Lebenswirklichkeit in Bayern“ hat das Ziel, mit seinem niederschwelligen Angebot Frauen zur Integration zu ermutigen, sie in ihrem Alltag zu unterstützen, indem wir Barrieren abbauen und den Zugang zur deutschen Kultur erleichtern.

 

 

 

Ansprechpartnerin

Tania Huezo de Oeters

Sozialarbeiterein B.A.

 

Dieses Projekt wird vom Bayerischen Staatsministerium des Innern und für Integration gefördert.